Mit Einblicken in Zusammenhänge und Hintergründe, mit motivierenden Geschichten und konkreten Möglichkeiten es Anders zu tun, schaffen wir interessante Gelegenheiten für die Rückeroberung der eigenen Freiheit. Eine Freiheit voller Empathie für andere Lebewesen, eine Freiheit, in der Tiere wieder Rechte haben und nicht wie Dinge behandelt werden. Mit Filmen, Hofführungen, Mitarbeitsgelegenheiten, Lesungen, Vorträgen, veganen Brunches und Festen schaffen wir NÄRRISCHEN Raum für Austausch.

Mit unserem Newsletter oder unserer Facebook-Seite (www.facebook.com/hofnarrhinteregg) bist du immer auf dem Laufenden. Unsere Saison geht normalerweise von März/April bis Oktober/November, da wir keine beheizbaren Räume für Gruppen haben.

Neben unseren Anlässen führen wir regelmässig Helfer*innen-Tage durch für die wir via Newsletter und Facebook einladen. Besuche für Schulklassen sind jederzeit via Mail buchbar. Weitere Informationen sind via Mail erhältlich. Wir bieten auch Raum für private Anlässe, wie z.B. Familien- und Geburtstags- oder Tauffeste, Führungen und Helfer*innen-Einsätze für Firmen und geschlossene Gruppen, etc... Bei Interesse gerne per Mail an zukunft@hof-narr.ch.

Die nächsten Anlässe:  

16. november, 16:00 Uhr: Ich, die anderen und du, eine philosophische hofführung

anlässlich der Langen Nacht der Philosophie (http://www.langenachtderphilosophie.ch/)

Nichtmenschliche Tiere werden unterdrückt bis zum Wahnsinn. Menschliche Tiere erleiden unvorstellbare Qualen. Jeans genäht von Ausgebeuteten. Das neue Smartphone mit Rohstoffen aus Kriegsgebieten. Tote Tiere als Qualitätsfleisch angepriesen. Eine Reise nach Bali oder easy in die nächste Stadt jetten während das Klima brennt. Sommergemüse zu jeder Zeit. Lebensmittel im Müll. Menschen ertrinken. Zeitungen verzerren die Realität. Viel zu selten fliessen die Erkenntnisse aus den Überlegungen in die konkrete Lebenspraxis. Denn Geiz gilt als geil, und Selbstverwirklichung scheint weit vor Mitgefühl zu stehen. Die Wahrnehmung der Welt aus ethischer Sicht kann überwältigend und lähmend gleichzeitig sein. Und sie kann handlungsleitend sein. Über das Werkzeug des Hinterfragens finden sich Möglichkeiten, als Individuum die Welt zu verändern. Denn was ich tue oder lasse macht immer einen Unterschied. Verantwortungsübernahme als Gewinn – für mich, dich, Andere und Kommende.

Das Projekt Hof Narr ist ein Beispiel dafür, wie alles anders sein könnte und es ist eine „Ethik-Werkstatt“ für die Praxis.

 

Vergangene Anlässe:

28. Oktober, 15 uhr: 1. Hoftag auf dem neuen Lebenshof für Kühe

Der erste Hoftag auf dem neuen Lebenshof für Kühe "Zukunft" in der Gemeinde Wald war ein voller Erfolg. Über 60 BesucherInnen durften wir zusammen mit Toni Yvonne empfangen. 

26. Oktober, 14:30 uhr: tierwohllabel vs. vegane ernährung

Podiumsdiskussion mit Sarah Heiligtag

Datum/Zeit: Donnerstag, 26. Oktober 2017, 14.30 bis 16.30 Uhr

Ort: Aula, Hochschule für Agrar-, Forst- und Lebensmittelwissenschaften (HAFL), Länggasse 85, 3052 Zollikofen

Mehr Informationen hier http://beef.ch/de/standorte-2017/bern/podiumsdiskussion

7. oktober, 15:00 uhr, Besuchstag mit animal rights switzerland

21232043_823541384477897_5245491879762013709_n.jpg

1. Oktober, 17:30 Uhr Vortrag an der Veggieworld: Alles kann anders sein - wie Lebenshöfe die Welt verändern

Sarah wird an der diesjährigen VeggieWorld ( https://veggieworld.de/event/zuerich/ ) ein wenig über die Lebenshöfe als Weltveränderungsoasen reden.

Ein Lebenshof rettet für einige Tierindividuen die Welt. Diese Tierindividuen können  für unzählige Menschen die Welt verändern, und wenn diese Menschen die veränderte Perspektive mit wiederum anderen Menschen teilen, dann verändert sich die Welt schlussendlich von Grund auf. Alles kann ja anders sein.

Im ersten Teil ihres Vortrags wird sie die Möglichkeiten und Chancen von Lebenshöfen aufzeigen. Durch den direkten Kontakt mit den ehemaligen sogenannten "Nutz"-tieren die hier  ihre einzigartige Persönlichkeit voll entfalten können, kann die Besucher*in den Zusammenhang zwischen Theorie und Realität von Tierrechten herstellen und verstehen. Sie hat nicht mehr nur eine vage Vorstellung wer die Tiere sind, über die geredet wird, wenn Flyer verteilt, oder Zustände bemängelt werden. Sie sieht jetzt mit eigenen Augen, ergreift mit ihrem Verstand und spürt mit ihrem Herzen über wessen "Wohlbefinden" diskutiert wird. Für viele wird erst durch diesen Kontakt verständlich, wer die Tiere sind und wieso wir ihnen verpflichtet sind. Wenn Lebenshöfe also ihre Pforten öffnen, Ethik unterrichten und eine öffentliche Funktion wahrnehmen, ist alles möglich. Der Hof Narr hat ausserdem die Möglichkeit ganz konkret zu zeigen, wie ein biovegane Landwirtschaft funktionieren kann und warum Nachhaltigkeit eigentlich Gewaltfreiheit bedeutet.

Da viele Menschen auf uns zukommen die ebenfalls einen Lebenshof gründen möchten, wird Sarah in einem zweiten Teil kurz anreissen, was bedacht werden muss, wenn ein solches Projekt gegründet werden soll. 

30. september, 11:00 Uhr: vegan Families Potluck

Informationen findet ihr hier: https://swissvegan.wixsite.com/families/our-potlucks

IMG_6507.JPG

30.September, 14:00 Uhr: Markt mit wunderschönen Kinderspielsachen zugunsten einer mädchenschule in indien

Wenn nur Jungs zur Schule gehen dürfen, dann möchte ich jetzt sterben und als Junge wieder geboren werden.“ Diese Worte entfuhren einem Mädchen, dass sehnsüchtig auf die Schule blickte, in der ihre Brüder in fröhlicher Gemeinschaft unterrichtet wurden.

Jemand hörte sie und ihre alles erfassende Aussage aus der somit der Impuls wuchs eine Schule für Mädchen zu gründen.

Seit 2011 ist die Schule im Aufbau und Ausbau. Mittlerweile dürfen bereits über 60 Mädchen in den Genuss der Schulbildung kommen und dank des Vereins Manini Schweiz können gewisse Grundfinanzen gesichert werden. Das nächste grosse Projekt ist eine Unterkunft für die Mädchen. Geplant ist, dass die Schüler*innen während der Schulzeit in der Schule übernachten, so wie es bei den Jungen schon der Fall ist. Mittlerweile ist Land dafür gekauft worden, doch es fehlen noch die Mittel für den Bau.

Die Gleichberechtigung von Frau und Mann ist eines der wichtigsten Grundpfeiler einer gerechten und zukunftsfähigen Gesellschaft. Und ohne gleiche Bildungschancen wird sie kaum Realität werden können.

Wir möchten Spenden sammeln um dieses Projekt zu unterstützen.

Am 30. September ab 14:00 veranstalten wir einen Markt mit wunderschönem handgemachten Holzspielzeug, mit Kinderbüchern, mit Leckereien und Postkarten vom Hof Narr und vielem mehr. Selbstverständlich kann auch einfach gespendet werden (der Verein ist steuerbefreit). Hauptsache ist, dass wir einen schönen Betrag zusammen bekommen, damit das Gebäude und damit die Zukunft gebaut werden kann.

Mehr zum Projekt auf der Homepage http://www.orissa-soll-leben.de und an dem Tag.

24.September, 10:30 uhr: laufen für die tiere von kos, Führung bei den Tieren vom Hof narr

Majusch kommt von Kos und hat es bis hierher geschafft, doch viele Tiere auf Kos haben nicht das gleiche Glück. GASAH https://www.gasah.ch/  setzt sich ein, wo es geht. Direkt bei den Tieren und indirekt über die Bildung. Das wollen wir unterstützen, der 10. Dog Walk von GASAH findet darum auf dem Hof Narr statt. Kommt mit uns auf den Spaziergang für die Tiere. Im Anschluss gibt es Narrhaftes, Wahrhaftes und Zeit bei den Tieren.

16. September 15-22:00 Uhr: ernährungswende zürich

Wir sind mit einem Stand am FOOD Zürich dabei und zwar am Ernährungswende Markt. Schaut hier: https://www.foodzurich.com/de/events/2284/ernährungswende-zürich

Der Hof Narr setzt sich für eine nachhaltige, enkeltaugliche und somit gewaltfreie Landwirtschaft ein und zeigt wie sie funktionieren kann. Im Zentrum steht der Ethikunterricht der gemeinsam mit den Tieren des Lebenshofes statt findet und zum Ziel hat die Handlungsmöglichkeit jedes einzelnen Menschen in dieser Welt zu inspirieren. Selbst die Veränderung sein, die wir in der Welt sehen möchten, befähigt uns von Klein auf Teil von gesellschaftlichen Prozessen zu sein und die Welt so zu gestalten, wie sie für alle funktionieren kann.

Die Ernährungswende ist DAS Thema für eine lebenswerte Zukunft aller auf diesem Planeten, darum freuen wir uns sehr am FOOD ZÜRICH dabei zu sein. Wir stellen die vielen Facetten unseres Projekts vor und bringen ein paar bunte Früchte aus dem Garten mit. In unserem närrischen Gewinnspiel könnt ihr ausserdem einen Tag lang Narrenfreiheit gewinnen.

10. september, 14:00 Uhr: die anderen

Beitrag von Georg am Kulturplatz Müsigricht.

IMG_6720.JPG

27. august, 11:00 Uhr, vegan Families potluck

Vielen Dank für den wunderbaren Tag mit tollen Menschen und vielen Möglichkeiten zum Austausch.

Informationen zu den nächsten Potlucks findet ihr über untenstehenden Link.

Sommerferien kinder Tage: Kindercamps 1 und 2

Verbringe deine Sommerferien bei uns auf dem Hof mit unseren Tieren. Pferde, Ziegen, Schweine, Hühner, Enten, Hunde und Katzen freuen sich auf dich. Du kannst ausserdem lernen wie die biologische Landwirtschaft funktioniert und mit uns das Gemüsefeld pflegen und das Gemüse verarbeiten. Das Lager wird zweisprachig geführt und alle Kinder haben dadurch die Möglichkeit in entspannter und fröhlicher Umgebung Deutsch und Englisch zu lernen. Komm und lass dich von all den Projekten und Aufgaben des Hofes überraschen.

Für Kinder von 6-12 Jahren. Platzzahl beschränkt, unbedingt anmelden!

Anmeldungsformular und weitere Informationen erhältlich via : zukunft@hof-narr.ch

IMG_5733.JPG

 

1. August Brunch 2017:der berühmte, legendäre brunch mit vlowers

16. Juli, 15:00 UHR: Besuchstag mit Animal rights

Nach dem erfolgreichen Besuchstag mit Animal Rights Switzerland (https://animal-rights-switzerland.ch) im Mai, laden wir wiederum zu einem solchen Anlass ein. Am 16. Juli um 15:00 Uhr beginnen wir einen Hoftag mit Kaffee und Kuchen, anschliessend folgt die Hofführung (für alle die sie noch nicht kennen und sich fragen, was wir mit Tierrechten an der Narrenkappe haben und wie eine zukunftsfähige Landwirtschaft aussehen könnte). Nach der Führung brutzeln wir gemeinsam ein paar Nichtkilladen und plaudern gemütlich bei Sommer und Sonnenschein.
Ihr werdet sicher alle erfüllt sein von neuen Bekanntschaften (mit Tier und Mensch) und einige Inspiration für den Alltag und das Wirken in der Welt mitnehmen.
Der Erlös des Anlasses geht vollumfänglich an die dringende Sanierung des Ziegengeheges und an Animal Rights Switzerland.
Hier geht's zur Anmeldung https://animal-rights-switzerland.ch/hof-narr-besuchstag-juli-17/

9. juli, 14:00 Uhr: grenzenlos geniessen

In mitten von wunderbaren Tieren, auf einem idyllischen Hof gemeinsam mit tollen Menschen ein Essen zu bereiten und kochen? Hast Du Lust dazu? Dann direkt unter anmeldung@justasimplescarf.ch anmelden und einen begehrten Platz sichern

18.juni, 14:00 Uhr: Yoga mit claudia Lazzari

"Lokah samastah sukhino bhavantu" Mögen alle Lebewesen überall glücklich und frei sein, möge niemand leiden. Möge sich mein Herz öffnen und mein Mitgefühl ausdehnen für alle Lebewesen. Möge ich mich verbunden fühlen und mich in allem wieder erkennen. Wir machen Yogaübungen und Meditieren. Wir reflektieren über den achtgliedrigen Pfad von Patanjali im Yogasutra, vor allem über Ahimsa, dem bewussten, rücksichtsvollen Umgang mit allen Lebewesen, über die Gewaltlosigkeit. Und wir fragen uns, was Yoga mit unserem Lebensstil und  Alltag zu tun hat?

Kosten: was dein Herz dir sagt. Wir sammeln für die Tier

4. Juni, 15:00 Uhr: Liebevolle güte schliesst alle Lebewesen ein- Meditation

"Mögen alle Lebewesen glücklich sein" heisst es in der Meditation. Gemeint ist "alle Lebewesen", also natürlich auch alle nichtmenschlichen Tiere. "Mögen sie frei von Leid sein." Ein weiterer Satz der Meditation. Ganz im Einklang mit der närrischen Philosophie und im Kontrast mit der Realität der sogenannten Nutztiere. Wie kann das sein und was können wir tun, um das Wohl aller Lebewesen zu berücksichtigen. Das wird der Fokus an diesem 4. Juni sein. Und ebenfalls am 18. Juni. Doch dazu später mehr.
Wir freuen uns auf euch! Bitte anmelden auf zukunft@hof-narr.ch

Hello BRUNCH: 21. Mai 2017, 11:00 uhr

Zusammen mit dem Team des Shops Hello Vegan veranstalten wir einen Brunch. Die tollen Produkte und leckeren Rezepte des Ladens werden somit direkt probierbar sein und ihr könnt euch mit der Inhaberin des Ladens und Onlineshops austauschen. Natürlich gibt es auch eine Hofführung und die Gelegenheit die Tiere zu treffen. 
Anmeldung ist nicht mehr möglich, da wir ausgebucht sind.

13. Mai 2017, 15.00 Uhr Besuchstag mit ANimal Rights

 

18.-21. April 2017: Ferienlager für Kinder

18.- 21. April 2017, täglich jeweils 9:00-15:00 Uhr (anschliessender Hütedienst bis abends möglich) Verbringe deine Frühlingsferien bei uns auf dem Hof mit unseren Tieren. Pferde, Ziegen, Schweine, Hühner, Enten, Hunde und Katzen freuen sich auf dich. Du kannst ausserdem lernen wie die biologische Landwirtschaft funktioniert und mit uns das Gemüsefeld pflegen und das Gemüse verarbeiten. Das Lager wird zweisprachig geführt und alle Kinder haben dadurch die Möglichkeit in entspannter und fröhlicher Umgebung Deutsch und Englisch zu lernen. Komm und lass dich von all den Projekten und Aufgaben des Hofes überraschen. Für Kinder von 6-12 Jahren. Platzzahl beschränkt, unbedingt anmelden! Anmeldungsformular und weitere Informationen erhältlich via : kindercamps@gmail.com Aufgrund des grossen Interesses, werden wir im Sommer und im Herbst wieder Kindertage durchführen. Bitte meldet euch, wenn ihr dazu mehr Infos oder Wünsche habt auf zukunft@hof-narr.ch

18.- 21. April 2017, täglich jeweils 9:00-15:00 Uhr

(anschliessender Hütedienst bis abends möglich) Verbringe deine Frühlingsferien bei uns auf dem Hof mit unseren Tieren. Pferde, Ziegen, Schweine, Hühner, Enten, Hunde und Katzen freuen sich auf dich. Du kannst ausserdem lernen wie die biologische Landwirtschaft funktioniert und mit uns das Gemüsefeld pflegen und das Gemüse verarbeiten. Das Lager wird zweisprachig geführt und alle Kinder haben dadurch die Möglichkeit in entspannter und fröhlicher Umgebung Deutsch und Englisch zu lernen. Komm und lass dich von all den Projekten und Aufgaben des Hofes überraschen.

Für Kinder von 6-12 Jahren. Platzzahl beschränkt, unbedingt anmelden!

Anmeldungsformular und weitere Informationen erhältlich via : kindercamps@gmail.com

Aufgrund des grossen Interesses, werden wir im Sommer und im Herbst wieder Kindertage durchführen. Bitte meldet euch, wenn ihr dazu mehr Infos oder Wünsche habt auf zukunft@hof-narr.ch

17. April 2017: 15-17:Uhr Hofführung und Apéro

Wir möchten allen die sich für den Hof interessieren die Gelegenheit zu einer ausführlichen Hofführung bieten und zugleich stehen die Hühner dieses Mal im Zentrum. Für Ostern leiden nicht nur die 500 000 Legehennen die direkt für Ostern gezüchtet und danach enstorgt werden (in der Schweiz), sondern auch die 500 000 männlichen Küken die direkt nach dem schlüpfen schon entsorgt werden und die Hähne die in den riesigen Lohmann Brütereien nur als Samenspender in engen Käfigen ihr Leben fristen. Das Geschäft mit den Hühnern ist skrupellos. Für Tier und Mensch. Ein paar dieser Hühner können jährlich gerettet werden und erfreuen als clevere und liebevolle Individuen unsere täglichen Besucher*innen. Zeit, sie ein wenig besser kennen zu lernen. Zum Beispiel Pia, Mia, Kaha, Sina, Federika, Nila, Bulgur, Ringabelle oder Bert.

Wir möchten allen die sich für den Hof interessieren die Gelegenheit zu einer ausführlichen Hofführung bieten und zugleich stehen die Hühner dieses Mal im Zentrum. Für Ostern leiden nicht nur die 500 000 Legehennen die direkt für Ostern gezüchtet und danach enstorgt werden (in der Schweiz), sondern auch die 500 000 männlichen Küken die direkt nach dem schlüpfen schon entsorgt werden und die Hähne die in den riesigen Lohmann Brütereien nur als Samenspender in engen Käfigen ihr Leben fristen. Das Geschäft mit den Hühnern ist skrupellos. Für Tier und Mensch. Ein paar dieser Hühner können jährlich gerettet werden und erfreuen als clevere und liebevolle Individuen unsere täglichen Besucher*innen. Zeit, sie ein wenig besser kennen zu lernen. Zum Beispiel Pia, Mia, Kaha, Sina, Federika, Nila, Bulgur, Ringabelle oder Bert.


17. NOVEMBER 2016 15:00, LEBEN INMITTEN VON LEBEN DAS LEBEN WILL

UNSER PROGRAMM AN DER "LANGEN NACHT DER PHILOSOPHIE" 15-17:00 UHR AUF DEM HOF.

Von der theoretischen Philosophie zu ihrem Daseinsgrund, der Praxis. Mit einer Führung durch unseren Lebenshof stellen wir unser Konzept von praktischer Ethik vor. Anhand von philosophischen  Texten und kritischer Analyse, im Kontakt mit den ehemaligen sogenannten Nutztieren und mit Blick in die Welt hinaus, schauen wir auf das Thema Ethik und seine aktuelle Relevanz.

 

28. NOVEMBER: IPU KONGRESS, "MAN SOLL NICHT NICHT KOMMUNIZIEREN"

Hof Narr ist dabei, mit einem Stand! Georg als Greenpeace Kampagnenleiter ist ausserdem mit einem spannenden Workshop vor Ort.

 

4. und 5. Oktober 2016: Narren meet clowns

 

2. OKTOBER 2016, 16:00 UHR: PERLEN VOR DEN SCHWEINEN

literarische Perlen über die Schweine, mit den Schweinen, bei den Schweinen. Vor zwei Jahren wurden Mimi, Lotte, Tobi und Bo gerettet und feiern eine Geburtstag, den kaum je ein Schwein feiern kann. Warum eigentlich und wovor wurden diese vier gerettet. Was macht ein saugutes Leben aus und warum sind wir im Kern alle gleich. Arme, Beine, Flügel, Flossen, alles Variationen derselben Idee?

Linda Jucker und Sarah Heiligtag, Philosophinnen mit Hand, Herz und Verstand haben aus literarischen Werken Perlen über die Säue gefunden und daraus ein Programm zusammen gestellt. Ein definitiv lohnenswerter Nachmittag für alle die Schweine und Literatur lieben und für alle, die Vorurteile abbauen wollen.

 

 

 

16. SEPTEMBER 2016, 19:30 UHR: VORTRAG

Zwischen Fairtrade und Profit, wer den tollen Vortrag verpasst hat findet weitere lohnenswerte Anlässe unter http://www.ethik-labor.ch/aktuelles

Und das Buch gibt's beim Stämpfli Verlag.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

4. SEPTEMBER, 15:00 UHR: ÖFFENTLICHE FÜHRUNG MIT KAFFEE UND KUCHEN

Für alle die den Hof noch nicht kennen und die sich fragen, warum wir das hier machen und was das Projekt und die Vision Hof Narr genau beinhaltet. In närrischer Zusammenarbeit mit Tier im Fokus (http://www.tier-im-fokus.ch) 

1. August 2016: 1. August-Brunch

Text aus dem aktuellen Vlowers Magazin ( www.vlowers.ch)

Text aus dem aktuellen Vlowers Magazin ( www.vlowers.ch)

 

3.7.2016: PFERDEKURS

 

 24.6.2016: KLAUS PETRUS "TIERRECHTE UND FOTOGRAFIE"

Hof Narr Veranstaltungsflyer Klaus5.jpg

Wer diesen tollen Anlass verpasst hat, hat sicher weitere Gelegenheiten. Schaut doch mal rein bei http://www.klauspetrus.ch und www.tier-im-fokus.ch. Ausserdem sehr lohnenswert und wirklich grandios das Lexikon der Mensch Tier Beziehungen, da werden viele drängende Fragen beantwortet, wirklich sehr lohnenswert! Erhältlich im Handel.

Ein Must-Have in jeder Bibliothek

Ein Must-Have in jeder Bibliothek

5.6.2016 Meditation mit dem Buddhistischen Mönch Bhante Sujatha

20.5.2016 VORTAG VON TOBIAS SENNHAUSER

12. MÄRZ 2016: NARRHALTIGKEIT UND NACHHALTIGKEIT, DER HOF NARR AN DER NACHHALTIGKEITSWOCHE 2016


22. November 2015: Wir blicken zurück auf 2 Jahre artgerechte Narrenfreiheit

3. September 2015: VORTRAG VON Jake Conroy

4. September 2015: Gabel statt Skalpell, Filmvorführung im Rahmen von "Zürich isst"

Der Film ist auf der Spur nach dem Zusammenhang zwischen dem Verzehr von tierischen Produkten und dem zunehmenden Auftreten vieler Zivilisationskrankheiten.

Die undogmatische Dokumentation verdeutlicht ohne erhobenen Zeigefinger, dass man sich in Hinblick auf eine gesunde und lebenswerte Zukunft dringend von falschen Essgewohnheiten verabschieden sollte – und das sogar ohne auf die ethisch fragwürdigen Aspekte von Massentierhaltung, gigantischer Tierfutterproduktion und die dadurch voranschreitende Umweltzerstörung eingehen zu müssen.

12. September 2015: coffee and Cake für Supporter der "flying Piglets" 

23. AUGUST 2015: KAFFEE UND KUCHEN FÜR CALAIS! 

Spendenanlass für die Flüchtlinge in Calais. Eine Narrenfreundin geht nach Calais und wird uns von ihrem Vorhaben berichten. Wir sammeln um das Projekt zu unterstützen und geben allen Interessierten einen Einblick in unsere Arbeit auf dem Hof Narr.

EIN RIESEN DANKESCHÖN FÜR DEN TOLLEN ANLASS UND DIE GROSSARTIGE UNTERSTÜTZUNG!

1. AUGUST BRUNCH 2015: 250 Besucher*Innen auf Hof narr!

Während am 1. August wieder schweizweit Rührei, Schinken, Speck, Butterzopf und Milch serviert wurde, nutzte der Hof Narr auch dieses Jahr den Feiertag, um einen Kontrapunkt zu setzten. Im Unterschied zu den genannten Produkten, die immer mit Tierleid im Zusammenhang stehen, kam das vegane Frühstücksbuffet ganz ohne derartige Produkte aus. In Zusammenarbeit mit dem veganen Frühstückscafé und Magazin Vlowers entstand wieder eine reichhaltige Auswahl an pflanzlichen Gerichten von Cocos-Zopf über Cashewkäse und Nusstorten zu Rührtofu. Über 250 Personen machten sich an diesem regnerischen Samstag auf den Weg nach Hinteregg auf den Hof Narr. Dieser hat sich herausgeputzt und bot allen Gästen einen regenfesten Sitzplatz unweit von Schweinen und Ziegen. 
Zu diesen und den anderen Hof-Tieren wurden die Besucher anschliessend durch eine Hofführung gebracht, die einen Einblick in die ökologischen und ethischen Zusammenhänge des Konsums von tierlichen Produkten beziehungsweise einen Überblick der vielfältigen Alternativen und Handlungsspielräume bot. Dass ein solcher Anlass ganz ohne Zeigefinger-Moral auskommt und in seiner Vielfalt sehr überzeugend ist, stellte der diesjährige Brunch einmal mehr unter Beweis. So konnten auch einige Gäste positive Anregungen oder das eine oder andere Rezept nach Hause nehmen – und für den Hof Narr blieb nach Abzug aller Ausgaben eine tolle Summe, die dem Lebenshof-Projekt zugute kommt. Herzlichen Dank an alle Beteiligten.

17.JULI 2015: VORTRAG VON PROF. DR. MARKUS WILD: DAS TIER UND WIR: HUNDE, SCHWEINE, PERSONEN

Die Zusammenfassung des Vortrags findet ihr auf unserem Blog


SONNTAG 16. NOVEMBER 2014 - NARRENPUNSCH

SONNTAG 5. OKTOBER 2014 - NARRENGEMÜSE!

Anmelden an: nickolesch@yahoo.com

Anmelden an: nickolesch@yahoo.com

6./7.  SEPTEMBER 2014 - HOF-WOCHENENDE FÜR GROSS UND KLEIN MIT LUFTIBUS

FREITAG 29. AUGUST 2014: GROSSES KINO AUF HOF-NARR

Film-Abend mit Apéro, Hof-Führung, Kino und Bar - Start: 19:00, Ende: irgendwann in der Nacht. Wir zeigen "The Ghosts in our Machine".

SONNTAG 24. AUGUST 2014 - 10 BIS 18 UHR: HOFTAG FÜR GROSS UND KLEIN

Freitag 1. August 2014 - ab 11:00: total närrischer Brunch

Wau, was für ein Brunch!! Wir waren über 140 Menschen... Vielen Dank an alle Helferinnen und Helfer und auch an alle, die uns besucht haben. Genial! Bilder und Berichte gibt's auf unserer Facebook-Seite: https://www.facebook.com/hofnarrhinteregg

Wau, was für ein Brunch!! Wir waren über 140 Menschen... Vielen Dank an alle Helferinnen und Helfer und auch an alle, die uns besucht haben. Genial! Bilder und Berichte gibt's auf unserer Facebook-Seite: https://www.facebook.com/hofnarrhinteregg


Gestartet haben wir im Jahr 2014 und einige Anlässe sind hier gar nicht aufgelistet. So z.B. die vielen halbtägigen Besuche von Schulklassen, die wir seither durchgeführt haben. In unserem Tätigkeitsbericht gibt es mehr darüber zu lesen, wie wir konkret wirken und denken.