Unsere Ziegen...

... sind im September 2014 in den wunderbaren Stall mit Liege-Kutsche und Aussengehege eingezogen. Und sie sind super! Romeo, Julia, Antonio und Gloria - leben hier, als ob es schon immer so gewesen wäre. Dann kam Sämi, ein ganz herzallerliebstes Ziegenkind, dass von zwei wunderbaren Narren gerettet wurde. Und er brachte schlussendlich auch eine ganze Familie mit.

Julia und Romeo wurden vor vielen Jahren von einer liebevollen Menschenfreundin gerettet. Fortan kümmerte sie sich um sie und ermöglichte ihnen einen Platz auf einem Hof mit anderen Ziegen. Julia bekam zwei Kinder: Antonio und Gloria. Weil alle vier dringend einen neuen Platz brauchten, haben wir uns entschieden, dass wir helfen und sie unter den Schutz der Narren stellen!

Leider ist Romeo im Oktober 2016 für immer eingeschlafen. Wir vermissen ihn sehr und wollen es noch gar nicht wahr haben, dass er nicht mehr unter uns weilt, der einzigartige, liebevolle Ziegenkönig.

Und nach wie vor gilt: Paten gesucht: Wenn ihr Kinder habt, Gotte oder Götti seid oder sonst einem Menschen eine Freude bereiten wollt: wie wärs mit einer Ziegenpatenschaft? Sobald ihr eure Ziege besser kennt und euch sicher dabei fühlt, könnt ihr als Pate mit ihr die Gegend erkunden und z.B. am Waldrand bei uns picknicken. Das sind Spaziergänge, die lange in Erinnerung bleiben.

Die meisten Ziegen-Fotos hier auf der Homepage stammen von SUPERPENG. Danke!

 

Sämi (Foto: Ahimsa)

Sämi (Foto: Ahimsa)

SÄMI

Er ist das Nesthäckchen unter den Ziegen. Er wurde im März 2015 geboren und war eigentlich als Pfingstlamm gedacht. Weil er sich zwischenzeitlich jedoch so sehr angefreundet hatte mit einem Paar welches ihn regelmässig in seinem Stall besuchte, wurde er kurzerhand umplatziert und lebt seit Juni 2015 auf dem HOF NARR. Sämi ist sehr zutraulich und verschmust und meckert einem munter entgegen wenn man ihn ruft.

Xsara (Foto: Ahimsa)

Xsara (Foto: Ahimsa)

Xsara

Sämis Mutter Xsara ist eine „Milch“ziege,  ihre Gitzis sollen ihr weg genommen und geshclachtet werden, damit die Menschen ihre Milch trinken können. Sämi, Xsaras erstes Kind hatte Glück, denn er wurde gerettet. Doch das Schicksal von Xsara liess ihnen keine Ruhe, denn es ist herzergreifend die Mutterliebe und den Trennungsschmerz zu erleben. Damit ihr das nicht mehr passieren sollte, haben sie auch sie gerettet. Doch sie erwartete bereits wieder Nachwuchs.

Als wir hörten, dass Xsara trächtig zu uns ziehen wird, wussten wir, wir müssen für den Nachwuchs Paten finden. Doch just an dem Tag, an dem wir mit dem Stallbau für die Geburt begonnen haben, kontaktierte uns eine Närrin mit einer Anfrage die zu diesem Geschenk führt. Sie muss einen 7. Sinn haben, diese Närrin, denn nun geht alles auf. 

Farzi, Foto Rina

Farzi, Foto Rina

FARZI

Und so kam Farzi zu uns. Ein schwerer Anfang mit unklarer Krankheit in den ersten Tagen, dem zum Trotz er umso mehr zulegte in den Wochen danach. So war er bereits mit vier Wochen so gross wie ein drei Monate alter Mastbock und das nur mit Muttermilch und ohne Austauschnahrung. Er ist ein kleiner Witzbold, mit Liebe für’s Spielen und Chillen an lustigen Orten. Er stupst uns direkt in die Seele!

Sämi kümmert sich um Zeus

Sämi kümmert sich um Zeus

ZEUS

Zeus wurde laut Mensch geboren, um zu besamen. Doch hat er keine Lust, er schafft es nicht, oder findet es schlicht unattraktiv auf engem Raum mit unzähligen, ebenfalls eng eingesperrten Ziegen, pausenlos zu "dienen"... was auch immer. Er wurde nicht nach seinem "Problem" gefragt, noch wurde nach der Ursache seiner "Erektionsstörung" gefragt. Sondern es wurde wie bei Wertlosigkeit so üblich, ein Termin beim Schlachter vereinbart. Zeus ist ein gutes Jahr alt. Zeus wurde laut einem lieben Narren geboren, um zu leben. Laut Empathie, Mitgefühl und Gerechtigkeit ist Zeus Jemand, nicht Etwas. Er ist ein Lebe-wesen und kein wenn's-grad-nicht-passt-muss-es-entsorgt-werden-Wesen...So kam Zeus vor zwei Tagen zu den Narren. Der erste Eindruck war ein trauriger. Hörner raus geschränzt, Stummel die schnell bluten, Bauch gebläht und Beine schmerz anzeigend... Die Tierärztin bestätigt die Sorgen und so hat der gute Junge viel zu heilen! Warum all diese Leiden? Um ein bisschen Ziegenmilch willen... für ein paar Sekunden Gaumenschmaus.

Zeus hat sich inzwischen wunderbar eingelebt und ist, das war von Anfang an klar, ein richtiger schelmischer Narr! Herzallerliebst.

An dieser Stelle Danke Simon und Nadine, für die grandiose Rettung einer ganzen Familie und für die liebevolle Fürsorge mit der ihr euch um die Ziegen kümmert.

 

Die erste Ziegenfamilie auf Hof Narr:

ANTONIO

Antonio ist der Sohn von Julia und hat keine Hörner. Er ist ziemlich gross und sehr zutraulich. Wenn man ein bisschen im Gehege verweilt, dann wird Antonio fast immer nahe bei einem stehen und seine Streichel-Einheiten einfordern. 

Antonio (Foto: Superpeng)

GLORIA

Gloria, die Tochter von Julia ist einfach ein Schatz. Sie ist die scheuste der Herde. Wenn man aber ihre Gunst ergattert hat, dann weicht sie nicht mehr von der Seite. 

Gloria (Foto: Superpeng)

JULIA

Sie ist die Mutter von Antonio und Gloria und sie braucht ihre Hörner dann und wann mal um für Ordnung zu sorgen. Genau so wie ihre Kinder ist auch sie eine grosse Menschenfreundin. 

Julia (Foto: Superpeng)

ROMEO

Er ist der Anführer der Ziegenbande. Er wurde mit der Flasche aufgezogen und ist darum uns Menschen ganz fest verbunden. Er kommt immer als erster und holt sich seine obligaten Streichel-Einheiten ab. 

Romeo (Foto: Superpeng)



Auf Wiedersehen liebster Romeo,



Gute Reise liebster Freund,

gestern hab ich noch geträumt

Dass du mit deiner Julia

die Welt komplett eroberst ja!



Und dann bin ich aufgewacht

hab ganz still in mich gelacht

denn das hast du längst getan

alle war’n dir zugetan



Jeder der dich hier erlebte

Jede die mit dir entschwebte

in die Welt der “Nutz”freiheit

wusste auch sogleich Bescheid.



Du und deine Ziegenseelen

sollten nie als Freunde fehlen

denn ihr ganz feine Wesen

jenseits von Theorie und Thesen



doch dafür mit soviel Charme

wird ein jedes Herz gleich warm



Ach, mein lieber Romeo

ja ich lieb dich einfach so.

Und ich kann es noch nicht fassen

dass du uns jetzt hast verlassen.



Julia, das verspreche ich dir

werden nun ganz sicher hier

alle ganz besonders herzen

und ihr heilen ihre Schmerzen



Ihr zwei unzertrennlich und perfekt

habt in uns den Wunsch geweckt

Euch für immer hier zu sehen

Lach nicht, kannst du nicht verstehen?



Ihr habt viele sehr bewegt.

Habt gezeigt wie Freundschaft geht.

Gute Reise lieber Bruder

Gib uns sanft nur deine Ruder...

 

 

Mehr von den wunderschönen Ziegen-Photos von SUPERPENG gibts bei uns auf der Facebook-Seite im Eintrag vom 21.09.2014: Ziegenankunft bei den Hofnarren.

Und in live sind sie natürlich noch viel schöner! Meldet Euch für einen Besuch bei uns an: Kontakt.